Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
 

Ausrüstung "Just in Time"-Auflieger

Zum Einsatz kommt ein Trailer mit geschlossenem Aufbau und einer Standard-Zugmaschine. Pro Auflieger können bis zu 48 Werkstückträger in zwei Ebenen übereinander, mit jeweils drei Reihen nebeneinander geladen werden. Die Beladung mit Vollgut erfolgt in beiden Ebenen, Leerpaletten werden dagegen nur in der unteren Ebene geladen. Durch eine Sicherheitsvorrichtung / Verriegelung wird ein Verschieben der Ladung während der Fahrt verhindert. Der Fahrer der Zugmaschine rangiert den Trailer rückwärts an die Halle heran.

Nach Erreichen der Andockposition koppelt der Fahrer den Auflieger über zwei im LKW mitgeführte Kabel an die stationäre Fördertechnik an.
Der Entladevorgang wird durch den Fahrer gestartet.
Nach Abschluss des Vorgangs quittiert der Fahrer am Bedienpult die Beendigung.

Im Gegensatz zu diversen Trailern, die wir in der Vergangenheit ausgerüstet haben, wurde von uns in diesem Jahr neu eine Staurollentechnik eingesetzt.

Diese neue Technik bringt folgende Vorteile:

  • Schneller Aufbau der Anlage
  • Schnelle Montage der Anlage
  • Wartungsfreundlicher = Kosteneinsparungen Instandhaltung
  • Modulare Bauweise der Komponenten = Platzeinsparung
  • Sicherheit (Begehung der Förderstrecken durch Riffelblechabdeckung)
  • Schnelle Austauschbarkeit von Komponenten = kürzere Standzeiten
  • Schnelle Austauschbarkeit der Gesamtanlage in einen anderen Trailer

Auf die von uns neu eingesetzte Antriebstechnik haben wir im Jahr 2016 das Patent angemeldet.