Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen
 

Fördersysteme

Rollenförderer

  • Sehr hohe Tragfähigkeit
  • Verschiedene Rollenbreite
  • Erweiterbar
  • Große Auflagefläche
  • Langlebigkeit

Staurollenförderer

  • Sehr hohe Gewichte möglich
  • Sehr gute Staufähigkeit durch Einbringen von Stoppern
  • Werkstückträger erforderlich

Kettenförderer

  • Hohe Gewichte förderbar
  • Zwei oder mehr Kettenstränge
  • Für Paletten oder Werkstück-träger
  • Preisvorteil gegenüber Rollenförderer

Einschienenhängebahn (EHB)

  • Schneller Transport
  • Geräuscharm
  • Schonender Transport

Gurt-/ Riemenförderer

  • Große Förderlängen, Fördermengen und Fördergeschwindigkeiten
  • Produktschonender Transport
  • Geringe Wartungskosten
  • Transport von Stückgut
  • Vorwiegend für geringere Gewichte

EHB Fördertechnik

Der Transport von Karossen erfolgt zum Teil mittels Einschienenhängebahn auf denen speziell dafür entwickelte Fahrwerke und Gehänge samt Karosse sich durch die Fertigungshallen bewegen.

Skidfördertechnik

Der Transport von Karossen erfolgt in der Endmontage auf sogenannten Skids. Wir entwickeln und leifern die gesamte Fördertechnik, wie z.B. Rollenbahnen, Skids sowie Handarbeitsplätze.

ZUBEHÖR

Eckumsetzer

  • Durch Eckumsetzer Richtungsänderung möglich
  • Förderrichtung wird um 90° geändert
  • Fördergut wird durch Anheben oder Absenken des Eckumsetzers im rechten Winkel weiter transportiert
  • Platzsparender, da in Fördertechnik integriert

Drehtisch

  • Änderung der Förderungsrichtung bis 360° möglich
  • Flexibler als Eckumsetzer
  • Dient der Richtungsänderung
  • Förderbahn inklusive Drehtisch bleiben in einer Ebene

Heber

  • Integriert in Fördertechnik
  • Dient zur Überbrückung von Höhenunterschieden
  • In sämtlichen Größen möglich, von KLT bis Autokarosserie
  • Auch für große Gewichte geeignet

Schutzzaun

  • Dient der Sicherung der Anlage
  • Arbeitssicherung der Arbeiter
  • Ausgeführt in Wellengitter oder Makrolon
  • Mindestens eine Schutztür installiert
  • Sicherung der Tür nach Kundenwunsch
  • Automatische Abschaltung der Anlage, bei Öffnung der Tür